Die M1 hat neue Haustiere

In unserer Klasse ist eine Wohngemeinschaft eingezogen. Nachdem wir von der Wohnungssuche einer Regenwurmfamilie gehört und gelesen hatten, haben wir mit beiden Lerngruppen jeweils eine schöne Wohnung aus Steinen, Erde, Sand und Blättern eingerichtet. Alle haben fleißig mitgeholfen, um die Wohnung richtig gemütlich zu machen. Nachdem die Regenwürmer in ihr neues Zuhause eingezogen sind, haben wir viel Neues über sie gelernt und erfahren. Heute haben wir herausgefunden, dass Regenwürmer ungefähr 9 cm lang werden und weniger als 1 Gramm wiegen. Außerdem haben wir entdeckt, dass sie eine bräunlich-rötliche Farbe haben und sich durch Zusammen- und Auseinanderziehen fortbewegen. Ganz schön spannende neue Haustiere sind das!

Die U1 mulcht ihre Beete!

Die Schüler*Innen der U1 habe heute ihre Beete gemulcht. Das heißt, dass wir natürliches Material (z.B. Blätter), wie eine Decke auf unsere Beete gelegt haben. Zuerst haben wir das Laub bei der Turnhalle aufgesammelt und in unsere Schubkarre gelegt. Danach haben wir die Blätter auf die leeren Beete gelegt. Das Laub wird dann von den fleißigen Regenwürmer und anderen Insekten in der Erde zersetzt. Das ist wichtig, damit unsere Pflanzen genug Nährstoffe haben. Außerdem speichert die Mulchdecke das Wasser in der Erde. Hoffen wir also, dass es bald regnet, damit unsere Gemüsepflanzen genug Wasser haben 🙂

1. Ackerstunde in der U2

Heute haben wir die erste richtige Ackerstunde gehabt. Zuerst haben alle zusammen ein Lied über einen Gemüsegarten gehört: https://www.youtube.com/watch?v=724sH7IWKOg

Einige Kinder sind dann auf den Acker gegangen um unsere Beete zu harken und für den Pflanztermin vorzubereiten.

Die Kinder, die in der Klasse geblieben sind, haben die Erde von unserem Acker untersucht und überlegt, warum Pflanzen überhaupt auf oder in der Erde wachsen können.

Dazu haben wir ein Experiment gemacht – Wir erforschen, woraus Erdboden eigentlich besteht. Das Bild zeigt unsere Bodenlupen!

Woraus besteht denn Erde? Das können wir euch sagen, wenn sich die verschiedenen Schichten abgesetzt haben!

Zum Schluss haben wir gemalt, wie unser Ackerboden aussieht und was wir alles in der Erde gefunden haben!

Schöne Osterferien von unseren Schulhofhasen

Liebe Leute, die Osterferien haben begonnen. Wir haben euch alle viel zu selten und erst recht nicht lange genug gesehen. Trotzdem wünschen wir euch für die nächsten 2 Wochen eine gute Zeit. Wir hoffen, ihr bleibt gesund. Ihr sollt die beste Zeit haben, die gerade möglich ist. Seit den Weihnachtsferien ist es nun schon eine ganze Weile. Ihr habt die Schule zwar nicht oft von innen gesehen, aber auch wenn diese Zeit sehr lange war, bedeutet das: Wir haben wieder ein ganzes Stück Pandemie geschafft! Natürlich wissen wir nicht, wie lange es noch dauert, aber wir kommen dem Ende von Corona immer näher. Und dann sehen wir uns hoffentlich bald wieder und vieles wird auch wieder normaler. Haltet durch und genießt die Ferien!

Ein besonders tierischer Gruß kommt vom Oberstufen- und BPS-Schulhof. Dort wurden in den letzten Wochen 2 Feldhasen geboren und von ihrer Mutter abgelegt.

Wir haben dann herausgefunden, dass das völlig normal ist. Feldhasen legen ihre Jungtiere normalerweise einfach auf dem Feld ab und kommen nur kurz am Tag zum Füttern vorbei.

Das machen sie, damit keine Aufmerksamkeit auf die Kleinen gelenkt wird.

(mehr …)