Die Bauernhof-Austellung der U1

Im Sachunterricht haben wir gelernt, welche Tiere auf dem Bauernhof leben. Wir wissen jetzt was die Tiere gerne essen, wie sie leben und welche Nahrungsmittel wir von ihnen bekommen. Vor einiger Zeit waren wir sogar auf einem Bauernhof und haben uns die Tiere in echt angesehen.

Jetzt möchten wir der ganzen Schule zeigen was wir alles über Bauernhoftiere wissen. Deswegen haben wir eine Ausstellung im Papierraum aufgebaut. Hier könnt ihr gerne vorbei kommen und euch anschauen wie die Tiere aussehen und was sie gerne essen. Es gibt sogar Mitmach-Stationen an denen ihr unsere Schulkuh Emma melken könnt und eigene Bauernhoftiere aus Papier basteln könnt. Wir freuen uns auf euren Besuch! Die U1

Die U1 auf dem Bauernhof

Im Sachunterricht haben wir gelernt welche verschiedenen Tiere auf dem Bauernhof leben. Wir haben erfahren wie dir Tiere aussehen, leben und welche Lebensmittel wir von ihnen bekommen. Außerdem haben wir die Tiere gebastelt und ihnen ein Gehege gebaut.

Und dann sind wir mit der ganzen Klasse auf den Gertrudenhof gefahren, um die Tiere in echt zu sehen. Das war ein Spaß. Wir haben Schafe, Rinder und Hühner gefüttert und durften sie sogar streicheln. Wir haben gesehen wie sie am liebsten leben und was sie essen. Außerdem hatten wir viel Spaß auf der Kürbis-Hüpfburg und dem Holzpferd.

Ackerernte

Wir haben wieder mal geerntet und im Hauswirtschaftsunterricht sehr gut gekocht: Es gab Kartoffel-Mangold-Auflauf mit Chinakohlsalat!

Das Rezept geht so: Eine Auflaufform mit Knoblauch einreiben und fetten. Kartoffeln schälen und kleinschneiden. Den Mangold kleinschneiden. Einen Becher Sahne mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Dann alles in die Auflaufform geben und mit Reibekäse bestreuen. In den Ofen (180° C) damit, bis alles durchgegart und der Käse goldbraun ist. Hmmmm…wie lecker!

St. Martin in der U2

Auch die U2 hat St. Martin gefeiert – mit Martinsspiel, Martinslieder singen, Laterne laufen, Kakao und den leckeren Weckgänsen vom Förderverein! Vielen Dank!

Wir haben aber auch selbst gebacken und aus Hefeteig Weckmänner, Gänse oder Brote geformt: Schaut doch mal, wie toll die geworden sind:

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne!

Die U1 hat schöne Laternen vom “kleinen Wir” gebastelt. Damit waren wir gestern in der Schule unterwegs. Wir haben für unsere Schulleitung Frau Blatt Martinslieder gesungen und sind durch die Schule gezogen. Das kleine Wir mag es, wenn man zusammenhält und Sachen teilt. Deswegen haben wir unsere Weckgänse vom Förderverein untereinander geteilt. Vielen Dank dafür 🙂

Kennt ihr Blauland?

Ein Projekttag gegen Ausgrenzung

Die Unterstufen haben sich jeweils einen Tag mit dem Buch “Kennt ihr Blauland?” von Tina Rau beschäftigt:

Im Blauland ist alles blau. Auch die Bewohner von Blauland, die FizzlisPuzzlis, sind blau. Bis der Farbenkönig aus dem Nachbarland eine rote Kugel ins Blauland schickt. Die macht einen FizzliPuzzli rot und die anderen lachen ihn deshalb aus. Oder haben Angst. Oder wollen nichts mehr mit ihm zu tun haben. Eine gelbe Kugel vom Farbenkönig macht dann einen FizzliPuzzli gelb. Die blauen Bewohner lachen ihn deshalb aus. Oder haben Angst. Oder wollen nichts mehr mit ihm zu tun haben. Es gibt viel Streit. Das macht einen blauen FizzliPuzzli sehr traurig. Warum ist es so schlimm, wenn manche FizzliPuzzlis eine andere Farbe haben? Er beschließt, sich mit dem Gelben und dem Roten zu treffen, und plötzlich werden alle kunterbunt!

Die Geschichte zeigt, dass es blöd ist, jemanden auszugrenzen, nur weil er anders ist als man selbst. Und das es die Welt viel bunter macht, wenn man sich mit Anderen gut versteht. Und wenn ihr mal einen FizzliPuzzli oder so auf der neuen Bank auf dem Schulhof seht: Setzt euch dazu und lernt euch kennen. Das bringt Farbe in euer Leben!

Herbst-Start in der U2

In der U2 wurden die ersten Herbstblätter entdeckt! Zuerst haben wir ein tolles Gemälde von unserem Wichtel in der Klasse gefunden.

Das wollten wir nachmachen.

Also haben wir mit Wasserfarben Schablonen-Bilder gemalt. Dazu haben wir Herbst-Motive auf ein Aquarellpapier geklebt und mit Herbstfarben (rot, gelb, braun, orange) das ganze Papier angemalt.

Als die Farbe getrocknet war, haben wir die Schablonen abgezogen. Sehen unsere Kunstwerke nicht toll aus?

Regenwürmer “ackern” sehen

Die U1 hat in den letzten Wochen einen spannenden Versuch mit Regenwürmern gemacht. Dafür haben wir zuerst unseren Acker nach Regenwürmern durchsucht. Nachdem wir einige Würmer gefunden haben, haben wir ihnen ein gemütliches zu Hause eingerichtet. Wir haben abwechselnd Erde und Sand aufgeschichtet, ein paar Spritzer Wasser hinzugefügt und etwas Rasen als Mulchschicht oben drauf gelegt. Da Regenwürmer kein Licht mögen, haben wir das Glas noch in einen Karton gestellt.

Nach 2 Wochen haben wir uns das Glas nochmal genau angeschaut und gesehen, wie die Regenwürmer geackert haben. Erde und Sand waren nun gut durchmischt und man hat die Gänge gesehen, durch die Würmer gekrochen sind. Diese Gänge sorgen dafür, dass genug Sauerstoff in die Erde kommt.

Zum Schluss haben wir die Würmer natürlich wieder auf den Acker gelassen, damit sie uns beim ackern auf dem Acker helfen können 🙂

Die U1 mulcht ihre Beete!

Die Schüler*Innen der U1 habe heute ihre Beete gemulcht. Das heißt, dass wir natürliches Material (z.B. Blätter), wie eine Decke auf unsere Beete gelegt haben. Zuerst haben wir das Laub bei der Turnhalle aufgesammelt und in unsere Schubkarre gelegt. Danach haben wir die Blätter auf die leeren Beete gelegt. Das Laub wird dann von den fleißigen Regenwürmer und anderen Insekten in der Erde zersetzt. Das ist wichtig, damit unsere Pflanzen genug Nährstoffe haben. Außerdem speichert die Mulchdecke das Wasser in der Erde. Hoffen wir also, dass es bald regnet, damit unsere Gemüsepflanzen genug Wasser haben 🙂