Schöne Osterferien von unseren Schulhofhasen

Liebe Leute, die Osterferien haben begonnen. Wir haben euch alle viel zu selten und erst recht nicht lange genug gesehen. Trotzdem wünschen wir euch für die nächsten 2 Wochen eine gute Zeit. Wir hoffen, ihr bleibt gesund. Ihr sollt die beste Zeit haben, die gerade möglich ist. Seit den Weihnachtsferien ist es nun schon eine ganze Weile. Ihr habt die Schule zwar nicht oft von innen gesehen, aber auch wenn diese Zeit sehr lange war, bedeutet das: Wir haben wieder ein ganzes Stück Pandemie geschafft! Natürlich wissen wir nicht, wie lange es noch dauert, aber wir kommen dem Ende von Corona immer näher. Und dann sehen wir uns hoffentlich bald wieder und vieles wird auch wieder normaler. Haltet durch und genießt die Ferien!

Ein besonders tierischer Gruß kommt vom Oberstufen- und BPS-Schulhof. Dort wurden in den letzten Wochen 2 Feldhasen geboren und von ihrer Mutter abgelegt.

Wir haben dann herausgefunden, dass das völlig normal ist. Feldhasen legen ihre Jungtiere normalerweise einfach auf dem Feld ab und kommen nur kurz am Tag zum Füttern vorbei.

Das machen sie, damit keine Aufmerksamkeit auf die Kleinen gelenkt wird.

(mehr …)

Noch mehr Grüße an die Schüler*innen in der O3

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse O3,

eure Mitschülerin Mandy hat ja schon einige Grüße an euch über die Homepage geschickt. Das finde ich prima! Und weil wir uns so lange nicht gesehen haben und ich gerade nicht arbeite, mache ich das jetzt auch einfach mal.

Vor fast 7 Wochen habe ich einen Brief für euch an unsere Tafel gehängt. Leider haben wir uns vor der Schulschließung gar nicht mehr gesehen und so konnte ich mich nicht persönlich von euch verabschieden. Eigentlich dachte ich, dass ihr den Brief nach den Osterferien lest. Das die Schule so lange geschlossen bleibt, hätte ich da nicht gedacht. Jetzt hängt er dort, wo ich ihn aufgehangen habe und wird nicht gelesen.

Ich habe gehört, dass einige von euch und euren Eltern am Telefon ganz liebe Grüße an mich haben ausrichten lassen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Wie ihr wisst, bin ich gerade in Elternzeit. Ich bin nicht in der Schule und arbeite auch nicht von zu Hause. Wenn bis dahin alles wieder etwas normaler ist, arbeite ich ab Mitte Juni wieder. Ich hoffe, wir sehen uns dann alle wieder!

Bis dahin kümmere ich mich nur um das Baby, was mittlerweile auch schon fast 3 Wochen alt ist. Wie es heißt und wie es aussieht, erfahrt und seht ihr dann, wenn wir uns wiedersehen. Ich möchte nicht so gerne Fotos auf die Homepage stellen. Ich kann euch aber sagen, dass alles sehr schön und aufregend ist. Uns geht es gut und wir haben ganz schön viel zu tun. Auch ganz ohne Schule.

Ich hoffe, euch geht es auch gut. Ich kann mir vorstellen, dass ihr vieles gerade so richtig blöd findet. Die Hauptsache ist aber, dass ihr gesund bleibt und eure Familien und Freunde auch. Ich drücke uns allen die Daumen, dass wir bald wieder ganz normal in die Schule dürfen. Bis dahin macht das beste draus! Und schreibt ruhig mehr Emails an die Schule! Es ist schön, von euch zu hören.

Viele liebe Grüße,

Euer Klassenlehrer

Stein in der Wand – another brick in the wall

Wir sind die Klasse O3. Aber wir sind auch eine Band! Im Musikunterricht haben wir einen Song gespielt, gesungen und aufgenommen. Er heißt “Stein in der Wand”. Das Original heißt “another brick in the wall” und ist von Pink Floyd. Wir haben ihn ein bisschen verändert und auf Deutsch gesungen. Hier könnt ihr ihn anhören:

 

Das Glockenspiel hat Patrick gespielt.

Den Bass hat Erik gespielt.

Die Becken haben Jason und Dennis gespielt.

Gesungen haben Annalena, Philipp, Luca, Linda, Mira, Jonathan und Nino.

Schlagzeug und Gitarre haben die Leute gespielt, die uns in Ruhe lassen sollen.

Wir hoffen unser Song gefällt euch.

Gebärden des Monats November

Die Gebärden des Monats November

 

Sankt Martin

 

Herbst

 

Laterne

 

November