Infos zum Start nach den Sommerferien


        
    

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Sommerferien neigen sich dem Ende und wir hoffen, dass Ihr / Sie erholsame Ferien hattet / hatten und sich genau wie das Team der Christophorus-Schule auf das neue Schuljahr freuen.

Hoffentlich sind Sie / seid Ihr von der Flutkatastrophe verschont geblieben. Die Christophorus-Schule hatte Glück im Unglück und nur der Keller stand unter Wasser. Im Vergleich zu vielen Schulen, die es sehr schlimm getroffen hat, sind wir größtenteils glimpflich davon gekommen.

Auch in diesem Schuljahr wird es mit den Lollitests weitergehen wie gehabt: montags und mittwochs testen sich sie Schülerinnen und Schüler der Vor- und Unterstufe, dienstags und donnerstags die Schülerinnen und Schüler der Mittel-, Ober- und Berufspraxisstufe.

Es wird nach wie vor getrennte Pausen geben, um eine große Durchmischung in den Pausen zu verhindern.

Glücklicherweise finden Therapien ab der 2. Unterrichtswoche wieder statt.

Auch im neuen Schuljahr besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) für alle Personen im Innenbereich der Schule, auch während des Unterrichts. Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Ausnahmen müssen durch ein aktuelles ärztliches Attest bescheinigt und rechtzeitig vor Beginn des Unterrichts der Schule vorgelegt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie durch einen Elternbrief in der ersten Schulwoche.

Sollten noch Fragen zum Schulstart aufkommen, schreiben Sie uns gerne eine Email.

Herzliche Grüße – auch im Namen des gesamten Kollegiums,

Anne Blatt

Eine neuer Schaukelsitz für die Christophorus-Schule

Am Freitag, den 30.10.20 gab es eine Verabredung auf dem Schulhof der Christophorus-Schule: Schüler*innen aus der M 1 (Jonas, Melina, Denny, Anna-Lena und Lena), ihr Lehrer Herr Trauth und der Integrationshelfer Jens trafen sich mit Frau Kuckertz und Frau Draeger. Ein Foto-Shooting und ein Interview standen an, weil die Schule einen neuen Schaukelsitz bekommen hat.

Melina erinnert sich, dass Frau Kuckertz Lehrerin an unserer Schule war. Jetzt ist sie in Pension, sie arbeitet nicht mehr in der Schule. Jonas findet heraus, dass Frau Kuckertz etwas anderes in unserer Schule macht: Sie engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand des Fördervereins der Christophorus-Schule.

„Was macht der Förderverein?“ will Jonas wissen. Frau Kuckertz berichtet, dass der Förderverein für die Schülerinnen und Schüler Sachen kauft, die wichtig sind. Sie zeigt auf dem Schulhof die große 6-Eck-Schaukel, das Trampolin und die Hütte, die alle Schüler*innen in den Pausen gern nutzen. All das hat der Förderverein gekauft und aufgebaut.

(mehr …)