Experiment: Die Wasserrose zum Selberbasteln

Was Du brauchst:

  • eine Wasserrose
  • eine Schüssel
  • Wasser

Das Experiment:

Drucke Dir die Wasserrose aus und schneide sie aus oder bastle selber eine. Das Ausschneidemuster mit Anleitung findest Du auch in dieser PDF (Bitte klick dafür hier).

Schneide die Blätter bis zum Kreis ein und falte sie nach innen. Lege nun die zusammengefaltete Rose in die mit Wasser gefüllte Schüssel. Du wirst sehen, wie sich die Rose langsam öffnet und ihre Blütenpracht entfaltet.
Besonders schön sieht es aus, wenn ihr die Blumenblätter bunt anmalt. Ihr könnt auch eine Botschaft in die Mitte der Blüte schreiben.

Warum geschieht das?

Das Papier saugt sich mit Wasser voll und quillt auf, so können sich die Blätter entfalten. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt hat es bei uns gut funktioniert.

Farbzauber

Ihr braucht:

Rotkohl, 1l Wasser, etwas Waschmittel, etwas Essig, 1/2 Teelöffel Natron, 1 Sieb, 4 Gläser, 1 Messer, 1 Schneidebrett, 1 Schüssel

So geht es:

  1. Schneide den Rotkohl in Stücke
  2. Lege den Rotkohl in eine Schüssel und gib ca. 1 Liter Wasser dazu
  3. Du kannst den Rotkohl noch ein bisschen zerstampfen oder warte einfach ein bisschen bis das Wasser sich lila gefärbt hat
  4. Fülle in jedes der 4 Gläser gleich viel lila Rotkohl-Wasser
  5. Gib in das erste Glas etwas Waschpulver und rühre – es wird grün!!!
  6. Gib in das 2. Glas etwas Natron – es färbt sich blau!!!
  7. Gib in das 3. Glas etwas Essig – es wird rosarot!!!
  8. Das 4. Glas lässt du lila, so hast du einen Vergleich, wie es vorher war. Wenn du möchtest, kannst du danach die Farben nocheinmal ein bisschen ineinander kippen und ausprobieren, was dann für Farben entstehen. Achtung, dabei schäumt es manchmal.

Was ist passiert?

Rotkohl enthält einen bestimmten Farbstoff, der in neutralem Wasser lila ist. Er ändert seine Farbe, je nachdem, ob er in einer Säure oder Lauge gelöst wird. In einer Säure wird er rot/ rosa, in einer Lauge blau – bei einer starken Lauge grün. Du kannst also an der Farbe erkennen, ob die Flüssigkeit eine Säure oder Lauge ist.

(mehr …)

Noch mehr Krabbelei auf dem Balkon

Heute brachte der Frühling etwas ganz kleines und etwas richtig großes auf unseren Balkon.

Winzig klein ist diese grüne Spinne. Gerade mal so groß wie der Kopf von einer Stecknadel. Sie hat ihr Netz am Blumenkasten gespannt.

Diesen Winzling nennt man “Kürbisspinne”.

Dagegen war diese Hummel, die mich heute auf dem Balkon besucht hat, richtig riesig!

Habt ihr diese Hummel schon einmal gesehen?

Wir sind immer noch sehr gespannt, was ihr so findet. Schickt uns eure Bilder an:

—> postzurschule@gmail.com

Der Frühling ist da – Schickt uns Fotos!

+++ Achtung, Achtung, hier kommt etwas zu mitmachen! +++

Liebe Leute, es ist Frühling. Wir sind alle sehr viel zu Hause. Und doch merken wir es. Die Sonne scheint und es wird warm. Außerdem wachsen die Pflanzen und die Blumen blühen. Das sieht schön aus. Und das lockt auch Lebewesen an. Die Insekten! Habt ihr auch schon die ersten Bienen und Hummeln gesehen?

Auf meinem Balkon habe ich eine Wildbiene fotografiert. Sie liebt den Lavendel, den wir hingestellt haben. Wenn du wissen möchtest, wie diese Bienenart genau heißt: es ist die “gehörnte Mauerbiene”.

Wir haben dazu eine Idee, bei der ihr auch mitmachen könnt. In der letzten Zeit stellen wir Lehrer viele Beiträge auf unsere Homepage, damit ihr euch nicht langweilt. Jetzt könnt ihr selber etwas für die Homepage beisteuern. Und ihr könnt an der frischen Luft unterwegs sein. Das geht natürlich auch in den Ferien!

(mehr …)