Noch mehr Grüße an die Schüler*innen in der O3

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse O3,

eure Mitschülerin Mandy hat ja schon einige Grüße an euch über die Homepage geschickt. Das finde ich prima! Und weil wir uns so lange nicht gesehen haben und ich gerade nicht arbeite, mache ich das jetzt auch einfach mal.

Vor fast 7 Wochen habe ich einen Brief für euch an unsere Tafel gehängt. Leider haben wir uns vor der Schulschließung gar nicht mehr gesehen und so konnte ich mich nicht persönlich von euch verabschieden. Eigentlich dachte ich, dass ihr den Brief nach den Osterferien lest. Das die Schule so lange geschlossen bleibt, hätte ich da nicht gedacht. Jetzt hängt er dort, wo ich ihn aufgehangen habe und wird nicht gelesen.

Ich habe gehört, dass einige von euch und euren Eltern am Telefon ganz liebe Grüße an mich haben ausrichten lassen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Wie ihr wisst, bin ich gerade in Elternzeit. Ich bin nicht in der Schule und arbeite auch nicht von zu Hause. Wenn bis dahin alles wieder etwas normaler ist, arbeite ich ab Mitte Juni wieder. Ich hoffe, wir sehen uns dann alle wieder!

Bis dahin kümmere ich mich nur um das Baby, was mittlerweile auch schon fast 3 Wochen alt ist. Wie es heißt und wie es aussieht, erfahrt und seht ihr dann, wenn wir uns wiedersehen. Ich möchte nicht so gerne Fotos auf die Homepage stellen. Ich kann euch aber sagen, dass alles sehr schön und aufregend ist. Uns geht es gut und wir haben ganz schön viel zu tun. Auch ganz ohne Schule.

Ich hoffe, euch geht es auch gut. Ich kann mir vorstellen, dass ihr vieles gerade so richtig blöd findet. Die Hauptsache ist aber, dass ihr gesund bleibt und eure Familien und Freunde auch. Ich drücke uns allen die Daumen, dass wir bald wieder ganz normal in die Schule dürfen. Bis dahin macht das beste draus! Und schreibt ruhig mehr Emails an die Schule! Es ist schön, von euch zu hören.

Viele liebe Grüße,

Euer Klassenlehrer

Regenbogen selbst gemacht

Liebe Schülerinnen und Schüler,

so bastelt ihr einen schönen Regenbogen für euer Fenster:

1.Ihr schneidet einen weissen Pappteller in der Mitte durch

2.Ihr bemalt den halbierten Pappteller mit bunten Regenbogen-Streifen

3.Ihr schneidet buntes Papier (am besten Krepppapier)in Streifen und klebt es unten an euren Regenbogen.

4.Ihr klebt etwas Watte rechts und links unten an den Regenbogen. Fertig!

Experiment: Die Wasserrose zum Selberbasteln

Was Du brauchst:

  • eine Wasserrose
  • eine Schüssel
  • Wasser

Das Experiment:

Drucke Dir die Wasserrose aus und schneide sie aus oder bastle selber eine. Das Ausschneidemuster mit Anleitung findest Du auch in dieser PDF (Bitte klick dafür hier).

Schneide die Blätter bis zum Kreis ein und falte sie nach innen. Lege nun die zusammengefaltete Rose in die mit Wasser gefüllte Schüssel. Du wirst sehen, wie sich die Rose langsam öffnet und ihre Blütenpracht entfaltet.
Besonders schön sieht es aus, wenn ihr die Blumenblätter bunt anmalt. Ihr könnt auch eine Botschaft in die Mitte der Blüte schreiben.

Warum geschieht das?

Das Papier saugt sich mit Wasser voll und quillt auf, so können sich die Blätter entfalten. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt hat es bei uns gut funktioniert.

Eiskalt genießen – selbstgemachte Zitronenlimonade

Hallo liebe Schüler*innen,

letzte Woche habe ich Euch erzählt, dass die M2 ihm Rahmen ihres Projektes “Abenteuer Regenwald” selbstgemachte Zitronenlimonade verkauft hat. Vielleicht habt Ihr ja Lust bekommen, es selbst auszuprobieren und bei diesen sommerlichen Temperaturen ein eiskaltes Getränk zu genießen. Es ist eigentlich ganz einfach. Ein kleiner Tipp: Die Zitronenkerne nicht einfach in den Müll werfen, die können wir beim nächsten Mal bestimmt gut gebrauchen 🙂 !

Hier kommt das Rezept ….

(mehr …)